Pflegedienst Weber | Stefan-Flötzl-Straße 7 | 83342 Tacherting
08621 648200

Zuhause im gewohnten Umfeld zu leben und trotzdem bestens versorgt und gepflegt zu sein. Das wünschen sich immmer mehr kranke und hilfsbedürftige Menschen.

Der Pflegedienst Weber bietet Ihnen eine häusliche Alten- und Krankenpflege. Ob Grundpflege, Hauswirtschaftliche Versorgung, Behandlungspflege, Essen auf Rädern oder Hausnotruf – wir stimmen unsere Leistungen ganz auf Ihre Bedürfnisse ab. Wir sind für Sie da, vom Einkaufen, den Gang zur Apotheke bis zum Kontakt mit der Familie und den Ärzten, wir kümmern uns darum!

Im Pflegedienst Weber sind über 60 erfahrene Pflegekräfte beschäftigt. Wir sind im Landkreis Traunstein sowie im südlichen Landkreis Altötting unterwegs.

Selbstverständlich sind wir 24 Stunden – rund um die Uhr – für unsere Pflegekunden erreichbar.



Unsere Büroräume befinden sich in Tacherting in der Stefan-Flötzl-Straße 7. Wir sind mit Bus, Bahn oder PKW gut zu erreichen. Firmeneigene Parkplätze stehen Ihnen direkt vorm Haus zur Verfügung. Frau Hanni Schindler, Frau Karoline Köpf, Frau Elisabeth Burggraf-Sichler und Frau Petra Lechner sind für unsere Verwaltung zuständig.

So erreichen Sie uns:

Tel: 08621 – 648 200
Fax: 08621 – 648 201
E-Mail: info@pflegedienst-weber.de

Öffnungszeiten – Büro:

Montag bis Freitag von 8:00 – 12:30 Uhr sowie
Montag, Dienstag und Donnerstag von 15:00 bis 17:00 Uhr

24 Stunden Erreichbarkeit – für Pflegekunden
Für unsere Pflegekunden sind wir auch außerhalb unserer Bürozeiten durch eine Rufumleitung auf unser Dienst – Handy jederzeit erreichbar. Zusätzlich ist ein Anrufbeantworter geschaltet, auf dem die entsprechenden Telefonnummern abgerufen werden können. Allen Patienten werden bei Pflegebeginn die nötigen Telefonnummern ausgehändigt.



Kartei

Unser Pflegekonzept

Ziel und Aufgabe unseres Pflegedienstes ist die Pflege und hauswirtschaftliche Versorgung alter, kranker, behinderter und / oder pflegebedürftiger Menschen, unabhängig von ihrer wirtschaftlichen oder sozialen Situation und der konfessionellen Zugehörigkeit, in ihrer häuslichen Umgebung.

Der pflegebedürftige Mensch mit seinen Bezugspersonen und seinem Lebenshintergrund steht im Mittelpunkt unseres Pflegedienstes.

Unser Pflegeteam orientiert sich an dem Pflegemodell ”SIS” ( systematische Informationssammlung ) und ermöglicht somit eine patientenorientierte, aktivierende und ganzheitliche Pflege.

Unser Leitbild

Vision:  Wir pflegen unsere Klienten, wie auch wir gepflegt werden möchten!

Der pflegebedürftige Mensch mit seinen Bezugspersonen und seinem Lebenshintergrund steht im Mittelpunkt unseres Handelns.

Er wird professionell und menschlich versorgt.

Wir haben uns für das Pflegemodell ‚‘SIS‘‘ entschieden. Die SIS hat den Anspruch, vom Aufnahmezeitpunkt an die Individualität und Selbstbestimmung des Pflegebedürftigen zu stärken und orientiert sich daher an dessen eigenen Wahrnehmungen und Erwartungen.

Wir pflegen und versorgen hilfs- und pflegebedürftige, kranke und behinderte Menschen unterschiedlichen Alters, unabhängig von ihrer wirtschaftlichen oder sozialen Situation und der konfessionellen Zugehörigkeit, in ihrer gewohnten häuslichen Umgebung.

  • Der Träger schafft alle menschlichen, technischen und finanziellen Voraussetzungen, die zur Erfüllung der gewollten und geplanten Pflegeleistungen, in der im Konzept beschriebenen Qualität erforderlich sind.
  • Wir achten auf einen wirtschaftlichen, verantwortungsbewussten, qualitätsorientierten Einsatz und Umgang mit zur Verfügung gestellten Mitteln. Unsere Mitarbeiter setzen ihre Arbeitskraft effektiv und effizient ein.
  • Wir geben unseren Mitarbeitern, Vorgesetzten und Geschäftspartnern, unabhängig von ihrer Qualifikation und ihrem sozialen Status das Gefühl, anerkannt und geschätzt zu werden.
  • Wir sind der Meinung, dass nur ausgebildete Pflegekräfte die Fähigkeit besitzen, den Pflegebedürftigen in seiner Ganzheitlichkeit wahrzunehmen und einzuschätzen, ihn mit seinen Bedürfnissen in den Mittelpunkt zu stellen sowie seine Selbständigkeit zu fördern, Ressourcen zu nutzen, seine aktuellen Bedürfnisse zu erkennen, um entsprechend handeln zu können.
  • Wir setzen Mitarbeiter entsprechend ihrer Qualifikation und ihrer Ressourcen ein und fördern deren Eigenverantwortlichkeit. Wir betrachten die regelmäßige Teilnahme an Dienstbesprechungen und Fortbildungen zur Weiterentwicklung unserer persönlichen, fachlichen und sozialen Kompetenzen als Verpflichtung.
  • Wir wenden den Pflegeprozess kontinuierlich an. Wir sehen die Pflegeplanung als entscheidenden Faktor zur Qualitätssicherung an.
  • Wir streben eine fortlaufende Optimierung  qualitätsrelevanter Betriebsabläufe an. Anerkennung, Respekt, Vertrauen sowie die Einhaltung der Schweigepflicht sind Grundvoraussetzungen für die Pflegesituation.
  • Unsere Tourengestaltung soll die Beziehungsebene zwischen Pflegebedürftigen und Pflegepersonal weitestgehend berücksichtigen und soviel Kontinuität wie realisierbar, ermöglichen.
  • Unser Ziel ist die Mitarbeiterzufriedenheit, da sie einen entscheidenden Faktor zur Sicherung der Pflegequalität und damit zur Zufriedenheit der Pflegebedürftigen bildet.
  • Jeder Pflegebedürftige hat das gleiche Recht auf Pflege.
  • Unser Ziel ist es, Chancen wahrzunehmen und Grenzen anzuerkennen, sowohl bei uns als auch beim Pflegebedürftigen,
  • Wir wollen die Fähigkeiten der Pflegebedürftigen und ihrer Bezugspersonen erhalten und fördern, Ressourcen erkennen und in unser pflegerisches Handeln einbeziehen. Unser Ziel ist es, Unabhängigkeit und Wohlbefinden zu ermöglichen.
  • Unsere Hilfe ist ergänzend und vor allem Hilfe zur Selbsthilfe. Sie umfasst alle Aktivitäten und Erfahrungen des existentiellen Lebens.
  • Wir sind bereit, die Einstellungen und Wertmaßstäbe des Pflegebedürftigen zu achten und in der Pflege zu berücksichtigen.
  • Jeder von uns Gepflegte hat das Recht auf Mitbestimmung und Mitverantwortung.
  • Wir begegnen dem Pflegebedürftigen verständnis- und vertrauensvoll und nehmen ihn in seiner Situation an.
  • Wir unterstützen und beraten pflegebedürftige Personen und ihrer Bezugspersonen bei Problemen in den AEDL s.
  • Wir achten die Fähigkeit des Pflegebedürftigen zur Selbstverantwortung, wenn erforderlich, handeln wir für den Pflegebedürftigen .
  • Wir vertreten einheitlich unser Pflegekonzept.
  • Die Mitarbeiter der Firma erkennen aus eigener Überzeugung das Pflegeleitbild und das Pflegemodell an und setzen es in der täglichen Arbeit um.

 

Maßnahmen der Qualitätssicherung

Wir beschäftigen:

  • Krankenschwester/ -pfleger
  • Krankenpflegehelfer/ -innen
  • Kinderkrankenschwester/ -pfleger
  • Altenpfleger/ -innen
  • Sowie Personen die ausschließlich den hauswirtschaftlichen Bereich abdecken.
  • Leistungen der Behandlungspflege werden ausschließlich von examinierten Personal erbracht
  • Alle Mitarbeiter sind verpflichtet regelmäßig an Fort- und Weiterbildungen teilzunehmen.
  • Alle Mitarbeiter unseres Pflegedienstes werden zweimal innerhalb eines Jahres von den verantwortlich leitenden Pflegefachkräften bei ihrem Dienst begleitet. Dabei wird die hygienisch einwandfreie Arbeitsweise,der Umgang mit den Patienten und die ressourcenbeachtende Arbeitsweise begutachtet.
  • Alle Patienten werden innerhalb eines Jahres von den verantwortlich leitenden Pflegefachkräften besucht. Bei dieser Pflegevisite wird die Dokumentation, der Zustand des Patienten und die geplanten Pflegemaßnahmen überprüft
  • Jedes Monat finden Dienstbesprechungen und Patientenbesprechungen statt. Die Teilnahme aller Mitarbeiter ist Pflicht.
  • Unser Qualitätszirkel trifft sich einmal im Monat und bearbeitet aktuelle oder geplante Themen, entwirft Standards und kontrolliert die Dokumentationsmappen.

Eine externe Qualitätsprüfunggemäß § 80 SGB XI fand im Januar 2016 vom MdK statt.


Unter die Hände greifen bei Pflegedienst Weber